Wissenswertes über Land, Leute und Klima

Das Terrain des Village Mata Encantada liegt im Naturschutzgebiet »APA Santo Antônio«. Das Grundstück, eingebettet in die natürliche Umgebung eines Regenwaldes, grenzt unmittelbar an den Strand von Santo André. Dieser wurde von der Zeitschrift »Veja« aus gutem Grund els einer der zehn schönsten und exotischsten Strände Brasiliens eingestuft.

Das Wasser an der »Praia de Santo André« (auch: »Praia das Tartarugas« - Strand der Schildkröten) ist dank einem vorgelagerten Riff ruhig. Dadurch eignet es sich bestens zum Baden, auch für Familien mit Kindern. Bislang blieb dieser Geheimtipp der Region von den grossen Touristenströmen unentdeckt.

In der Region entwickelte sich bis heute ein sanfter Tourismus. Das Team des Village Mata Encantada trägt diesem Gedanken mit einigen Versorgungsbesonderheiten Rechnung. Unser Warmwasser bereiten wir ausschliesslich mit Solarenergie auf. Statt Chlor wird UV-Licht zur Pflege des Schwimmbades und zur Wasseraufbereitung eingesetzt.

Santo André

Santo André grenzt direkt an unser Village Mata Encantada. Das beschauliche Dörfchen blieb bis heute ein wohltuend ruhiger Fischerort mit kaum mehr als 800 Einwohnern. Vom turbulenten Porto Seguro mit all seinen Strandbars gelangen Sie von Santa Cruz Cabrália mit der Fähre über den Rio João de Tiba direkt hier her.

In den letzten Jahren stieg die Bedeutung von Santo André als Ferienort erheblich. Hier entwickelte sich Ökotourismus gehobener Klasse, was sich in einer gut funktionierenden Infrastruktur bemerkbar macht. Um sich während Ihres Urlaubs zu versorgen, finden Sie im Dorf zwei kleine Discount-Märkte, Lebensmittelgeschäfte, Boutiquen, Ateliers für Kunsthandwerk, mehr als ein Dutzend Restaurants, Kneipen und Bars.

Alte Legende Brasiliens erzählen von Santo André das Folgende. Es heisst, ein ängstlicher Pater hätte eine goldene Statue des Heiligen Andreas aus Furcht vor Dieben hier vergraben. Wer weiss - vielleicht verleiht das Gold dieser Statue dem kleinen Fischerdorf seinen besonderen Glanz?

Porto Seguro

Porto Seguro, wurde 1534 gegründet und gilt landläufig als Geburtsort Brasiliens. In Santa Cruz Cabrália betrat am 22. April 1500 der Portugiese Pedro Álvares Cabral zum ersten Mal brasilianischen Boden. Porto Seguro gilt somit als eine der ältesten Städte Brasiliens.

Porto Seguro ist vom Village Mata Encantada leicht erreichbar und ein sehenswertes Ausflugsziel. Von der historischen Oberstadt geniessen Gäste einen herrlichen Blick über die Küste. Wer lieber Trubel mag, findet quirliges Leben in der Unterstadt. Einkaufsmeilen laden dort tagsüber zum gemütlichen Shopping ein. Lassen Sie den Abend bei bester bahianischer und internationaler Küche an der »Passarela do Álcool« mit ihren unzähligen Bars und Restaurants ausklingen.

Der Internationale Flughafen der Stadt Porto Seguro trug seit 1993 wesentlich zum wirtschaftlichen und touristischen Aufschwung in diesem Landesteil bei. Heute zählt Porto Seguro zu den meist besuchten Städten Brasiliens.

Klima

Das feucht-tropische Klima der Region ist eines der angenehmsten weltweit. Es wird sowohl von den südatlantischen, feucht-warmen Winden als auch von regelmäig aufkommenden Winden aus Patagonien bestimmt.

Dank einer Durchschnittstemperatur von 22°C im Winter und 24°C im Sommer geniessen die Gäste des Village Mata Encantada das Leben am Strand das ganze Jahr hindurch.

Eine ausgeprägte Regenzeit gibt es in der Region nicht, doch gelten die Monate August/September und Januar/Februar als die trockensten, während der Monat Mai in der Regel etwas mehr Regen bringt.